Timberland DE Zustellung nach Hause
Warenkorb

Wie man die Bomberjacke stylt

2024-04-25

Wie man die Bomberjacke stylt

Wie man die Bomberjacke stylt

Bomberjacken sind seit mehr als 60 Jahren eine lässige Mischung aus Wintermantel und leichter Jacke und haben sich zu einem stilvollen Kleidungsstück für alle entwickelt, die ihren Look perfektionieren wollen. Die Bomberjacke ist ein klassisches, kulturübergreifendes Kleidungsstück, das sich im Laufe der Zeit perfekt an die sich wandelnde Mode angepasst hat. Ein Beispiel: Sowohl die Mods als auch die Rocker hatten ihre eigene Stilrichtungen, obwohl die von Bikern bevorzugte Lederbomberjacke dem militärischen Original näher stand als die italienischen Designerversionen der Rollerfahrer.

Bevor wir uns mit den Outfits der Bomberjacke beschäftigen, müssen wir uns mit dem Ursprung dieses seltsamen Namens beschäftigen. Die Ursprünge des Bombers gehen auf die Anfänge des Motorflugs zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurück. Die ersten Flugzeuge hatten keine überdachten Cockpits, so dass sie den Elementen, der dünnen Luft und dem kalten Wind ausgesetzt waren, so dass eine isolierte Jacke mit engen Bündchen unerlässlich war.

Tatsächlich wurde die „Bomberjacke“ bis zum 2. Weltkrieg, als amerikanische Piloten und Bomberbesatzungen damit ausgestattet wurden, einfach „Fliegerjacke“ genannt. In den 1940er-Jahren waren die Flugzeuge zwar nicht mehr der Witterung ausgesetzt, aber sie standen nicht unter Druck, so dass es in großen Höhen - und genau dort flogen sie - unglaublich kalt werden konnte. Trotz des Namens wurde die Bomberjacke sowohl von Kampfpiloten als auch von Bomberbesatzungen getragen, aber es waren die Heckenschützen, Turmschützen und Bombenschützen, die zum Synonym für die Jacke wurden, insbesondere diejenigen, die in Großbritannien stationiert waren. Die Assoziation und der Name blieben bestehen.

Wie man eine Bomberjacke trägt

Das Wichtigste, was man beim Styling einer Bomberjacke beachten sollte, ist, dass sie eng anliegen muss. Manche sind schmal, andere stärker gepolstert, aber alle sind so konzipiert, dass sie sich dem Körper anschmiegen und bequem sitzen. Eine Bomberjacke, die dir zu groß ist, sieht nicht gut aus, denn trotz ihres lässigen Charakters sind sie eigentlich ziemlich maßgeschneidert. Wenn zu viel Platz in der Jacke ist, zeigt sich das an den Schultern, der überhängenden Taille und einem allgemein schlaffen Aussehen. Wenn du diesen Look haben möchtest, bist du mit einer Jeans- oder Blouson-Jacke vielleicht besser beraten.

Dieses Stilelement hat Einfluss darauf, was man unter einer Bomberjacke tragen kann. Kurz gesagt, du kannst nichts zu Schweres tragen, wie einen Pullover oder mehrere Schichten - das würde dir keinen Bewegungsspielraum lassen. Deshalb solltest du dich bei deinem Bomberjacken-Outfit immer an T-Shirts, Sweatshirts, Hemden und Hoodies halten, und selbst dann am besten an leichte.

Bomberjacke und T-Shirt mit Rundhalsausschnitt - der klassische Look

Der ultimative lässige Chic mit der Bomberjacke ist, sie einfach über ein T-Shirt zu ziehen, mit einer Jeans und Turnschuhen oder Stiefeln. Dieser Look wird nie aussterben, denn die Länge der Bomberjacke passt einfach perfekt zur Jeans und sorgt für eine ansprechende Silhouette. Der Look funktioniert mit einer Bomberjacke aus Stoff oder Leder und es gibt wirklich keine Regeln für die Farben der einzelnen Teile des Outfits. Schwarzes Leder passt zu jeder Farbe eines T-Shirts oder zu einem bedruckten T-Shirt. Sogar mit einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Jeans kann die Bomberjacke toll aussehen, eine Art urbaner Biker-Look. Ein farbiger Bomber, z. B. in Marineblau oder Kastanienbraun, passt gut zu einem weißen T-Shirt und einer blauen Jeans für den James-Dean-Look, den du nie offen zugeben würdest, dass du ihm nacheifern möchtest (aber in Wirklichkeit möchtest).

Bomberjacke und Kapuzenpulli - eine urbane Kombination

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass die klassische Bomberjacke keinen ausgeprägten Kragen hat. Darin unterscheidet sie sich von der Fliegerjacke, die in der Regel einen sehr auffälligen Borg-Kragen hat, der über den Hals hochgezogen wird. Es könnte einen subtilen erhöhten Hals oder einige stilistische Details am oberen Rand geben, aber eine Bomberjacke im Straßenstil sollte keinen Jackenkragen haben.

Damit wären wir bei der zweiten Stilmöglichkeit: dem Tragen über einem Hoodie. Auch hier gibt es keine Farbregeln, solange sie sich nur vage ergänzen. Wichtig ist, dass die Kapuze locker außerhalb der Jacke getragen wird (egal, ob sie über den Kopf geht oder nicht), und die Ärmel des Hoodies sollten nie über die Manschetten der Jacke hinausragen - das kann seltsam aussehen. Ob mit oder ohne Reißverschluss, der Look ist eindeutig straßentauglich, so dass du mit deinem Freizeitlook einen eleganten, gepflegten Eindruck machst. Kombiniere dazu eine enge Jeans oder Chinohose und ein paar gute Stiefel oder deine Lieblingssneaker, um den lässigen Ton zu treffen. Ein gutgemeinter Hinweis für dieses Outfit - wähle einen leichten Hoodie. Einige von ihnen sind als Oberbekleidung gedacht und können so dick gewebt sein, dass sie unter einer modernen Bomberjacke einfach nicht gut sitzen.

Alle mit Reißverschlüssen

Eine elegante Art, deine Bomberjacke zu tragen, ist, sie einfach mit dem Reißverschluss zu schließen. Klingt ziemlich einfach, ist aber tatsächlich ein außergewöhnlicher Look für eine Freizeitjacke. Damit nutzt du die schmale Form der Bomberjacke und sorgst so für eine elegante Silhouette, vor allem in Kombination mit schmalen Jeans und Stiefeln oder vielleicht mit einer dunklen Chinohose und klobigen Schuhen. Da Bomberjacken in der Regel sehr leicht sind, wird es dir nie zu heiß, und es spielt keine Rolle, welches Oberteil du darunter trägst. Sie ist sogar perfekt, um ein Hemd zu tragen, wenn du nach der Arbeit in die Bar gehst oder dich für die Fahrt zur Arbeit im Frühling anziehen willst. 

Polohemd und Bomberjacke - peppe sie auf

Der Mod-Look kommt und geht - er wird aber nie ganz aus der Mode kommen. Er kam in den 60er-Jahren auf, tauchte in den frühen 80er-Jahren wieder auf und kehrte Ende der 90er-Jahren zurück. Man könnte also sagen, dass sein 15- bis 20-Jahres-Zyklus etwas überfällig ist. Du kannst dem Zyklus jedoch voraus sein und alles, was du brauchst, ist deine eleganteste Bomberjacke und ein einfaches Polohemd. Diesmal brauchst du auch keine italienischen Designerschuhe. Zu einer dunklen Bomberjacke passen bequeme Turnschuhe und eine helle Hose. Oder du entscheidest dich für eine grünen Bomberjacke mit einem naturweißen Poloshirt und einer blauen Jeans. Das ist eine stilvolle Art, sich informell zu kleiden - ein zeitloser Look aus der Zeit vor der Jahrtausendwende für das 21. Jahrhundert.

Ob aus Nylon, Baumwolle, Leder oder sogar Wildleder - die Bomberjacke hat einen langen Weg hinter sich, seit sie Kampfpiloten in großen Höhen kampfbereit hielt. So gut wie alle Subkulturen, die nach 1945 in der freien Welt entstanden sind, haben die Bomberjacke übernommen und angepasst, um sie sich zu eigen zu machen. Diese Tradition wird auch heute noch fortgesetzt, wobei die aktuelle Generation sie bequem auf der Straße trägt und, wie wir gesehen haben, zu fast allem kombinieren kann. Die Jacke ist ein absolutes Muss in der heutigen Zeit, ganz gleich, ob du dich mit einem bestimmten Stil identifizierst oder einfach nur ein komplettes Outdoor-Outfit suchst, mit dem du gut aussiehst. Halten deine Jacke leicht und deine Bündchen eng - die Fliegerjacke ist zurück.